LOHNFERTIGUNG

INVEX-Software – entwickelt für Servicecenter mit Schwerpunkt auf Lohnfertigung

INVEX stellt eine umfangreiche Funktionalität für Metall- und Stahllohnverarbeitungsunternehmen bereit, mit der kundeneigene Bestände verarbeitet werden. Gängige Geschäftsvorgänge wie das Schneiden von Metall- und Stahlcoils, das Abwickeln und das Ablängen können schnell und vorkonfiguriert abgewickelt werden. Für Metallunternehmen, die kundeneigenes Material verarbeiten, stehen außerdem Funktionen zur Lohnfertigung von Stahl und Metall zur Verfügung, auch bekannt als Stahllohnveredelung.


Lohnverarbeitungsunternehmen, die auch als Metall- und Stahlveredler oder Lohnfertiger bezeichnet werden, schneiden in der Regel kundeneigene Metall- und Stahlcoils und -bleche, wickeln sie ab und scheren sie. Eine Lohnverarbeitung kann ebenfalls für lackierte Coils und praktisch alle Verfahren wie Scheren, Walzen, Verzinken, Beizen und Kaltwalzen durchgeführt werden.

Die Lohnverarbeitungsfunktionalität von INVEX Toll kann alle Produkt- und Verfahrensarten abdecken, einschließlich Stangen, Grobbleche, Leitungen und Rohre.

Die Fertigung beinhaltet spezielle Layout-Funktionen für das Spalten von Metall und Stahl, das Ablängen, das Stanzen von mehreren Strängen, das Oszillieren und das Scheren.

Bei jedem Layout kommt zur Verbesserung der Genauigkeit und Rationalisierung der Aufzeichnungsfunktion ein spezielles Produktionserfassungssystem mit Barcode-Scanning zum Einsatz.

ABGEWICKELTE ABLÄUFE:

  • Entgegennahme von eingehendem Material während des Transports vom Werk auf einem Schiff, LKW oder Frachtkahn
  • Entgegennahme von eigenem oder kundeneigenem Material
  • Spotlohnverarbeitungsaufträge
  • Lohnaufträge für Serienteile
  • Vertrieb kann den Arbeitsauftrag mit den Einstellungen für den Zuschnitt oder die Verarbeitung erstellen
  • Einzel- oder Mehrstufenverarbeitung in mehreren Werken
  • Externe Verarbeitung bei Verfahren wie Beschichtung oder Bandlackierung
  • Bearbeitung von Schneiden, Ablängen, Abwickeln, Stanzen, Scheren, mehrsträngiges Stanzen
  • Ein- oder mehrsträngiges oszillierendes Wickeln
  • Nichtkonformitätsfunktion für Beschwerden und Reklamationen

FAKTURIERUNGSOPTIONEN

Lohnfertigungsaufträge können eingegeben werden, um kundeneigene Bestände zu verarbeiten, wahlweise mit Abrechnung zum Zeitpunkt der Produktion oder des Versands.

SPOT- UND VERTRAGSAUFTRÄGE

Es stehen sowohl Spot- als auch Lohnfertigungsvertragsaufträge zur Verfügung. Lohnfertigungsvertragsaufträge können verwendet werden, wenn es um die Bearbeitung von Serienteilen für einen Kunden geht.

EDI

Schnellere und einfachere Implementierung von EDI mit EDIX. EDIX ist eine EDI (Electronic Data Interchange, elektronischer Datenaustausch)-fähige Plattform für Metall-Servicecenter, mit der sich EDI schneller und einfacher implementieren lässt.

PLATTFORMUNABHÄNGIG

INVEX stellt zahlreiche Funktionen bereit, mit denen Lohnverarbeiter
wesentliche Funktionen in einer plattformunabhängigen Software ausführen können

BESTAND

  • Coils werden nach Stückzahl, Coillänge und Gewicht erfasst
  • Lackierte Coils werden nach Stückzahl, Coillänge, Fläche und Gewicht erfasst
  • Flexible Bestandssuchfunktionen für die Suche nach Material, das einem bestimmten Kunden gehört
  • Coil-Bestand kann mittels der Kunden- und Werkskennnummer entgegengenommen werden
  • Rückverfolgung von Bestandskennzeichnungen über den gesamten Zyklus (Verfolgung vom übergeordneten zum untergeordneten Element)

FLEXIBLE BESTANDSSUCHE

  • Suchen nach Spezifikation (ASTM, ASME usw.)
  • Bedingungen, Laderäume und Qualitätscodes
  • PIW- und KCW-Bereiche
  • Anzeigen von Ersatzprodukten
  • Wildcard-Güteklassen und Oberflächenbehandlungscodes

VERTRIEB

Die Funktion zur Erfassung von Kundenaufträgen enthält eine optimierte Auftragserfassung, die mit der Eingabe des Kundenetiketts oder des verbrauchten Coil-Produkts beginnt.

FUNKTIONEN:

  • Einrichten von Serienteilen für Kunden
  • Vertrieb kann angeben, ob das Lohnfertigungsmaterial auf Vorrat oder für den Versand produziert wird
  • Anzeige des JIT-Bestands an fertigen Waren, die im Voraus für ein Kundenteil gefertigt wurden
  • Vertrieb kann eine Kundenteileliste anzeigen und die versandbereiten Fertigwaren anzeigen
  • Festlegen, ob das Blechgewicht auf dem tatsächlichen, theoretischen Mindest- oder Nominalgewicht basiert
  • E-Mail-Bestätigung des Materialeingangs an den Kunden
  • Bestandsauszüge für Kunden
invex sales order on laptop

FERTIGUNG

FUNKTIONEN:

  • Wertschöpfende Kalkulation
  • Mehrstufige Verarbeitung (Schneiden, Ablängen/Abkanten, Scheren)
  • Online-Abfragefunktionen für Planung, Terminierung und Produktionserfassung
  • Produktionsplanungsfunktion zur Gruppierung mehrerer Artikel zum selben Fertigungs-Job
  • Spezielle Layout-Funktionen für das Spalten von Metall und Stahl, das Ablängen und das Scheren
  • Bearbeitung von ein- oder mehrsträngigem oszillierenden Wickeln
  • Bearbeitung von mehrsträngigem Stanzen, das die Eigenschaften von Schneiden und Ablängen kombiniert
  • Barcodierte Produktionsetiketten zum Scannen an Wiegestationen
  • Mehrere Banderolier- und Verpackungsmodi über Tablet-Funktionen im Betriebsbereich
  • Integration einer elektronischen Skalierung
  • Aufzeichnen der tatsächlichen Dicken- und Maßangaben für Spaltband oder Bleche
  • Ein oder mehrere Spaltbänder können mit einem einzigen Etikett „verpackt“ werden
  • Aufzeichnung der tatsächlichen Coillänge für Spaltbänder gemäß den Anforderungen des Kunden

BRANDING UND VERPACKUNG

INVEX unterstützt die folgenden Wiegeoptionen:

  • Waage am Ende der Verpackungsstraße
  • Inline-Waage an der Banderolieranlage (mit Aufbau)
  • Entladewaage für Aufwickelhaspel zum Wiegen der gesamten Produktion
  • Freistehende Waage

FAKTURIERUNG DER LOHNFERTIGUNG

Die Funktion zur Rechnungsstellung verfügt über eine optimierte Fakturierungsfunktion speziell für die Lohnfertigung und die damit verbundenen Bearbeitungskosten.

FUNKTIONEN:

  • Optimierte Auftragserfassungsfunktion
  • Lohnfertigungsaufträge
  • Automatisierte Rechnungsstellung zum Zeitpunkt der Produktion oder des Versands
  • Automatisierte Optionen für Schrottgutschriften je nach Kunde und Verarbeitungsform
  • Option zur gesonderten Fakturierung der Fracht
  • Möglichkeit, Ladungsträger bei der Fakturierung zum Zeitpunkt der Produktion in Rechnung zu stellen
  • Bestandsauszüge für Kunden
  • Option zur Fakturierung nach verbrauchtem (brutto) oder produziertem Gewicht (netto) pro Verfahren
  • Lohnfertigungsspezifische Berichterstattung